Spektrum / Prophylaxe / Private Leistungen...

Kariesdiagnostik mit der Kaltlichtsonde von I.C. Lercher

Diese Methode ist nicht sehr aufwändig und schnell durchführbar. Wir positionieren einfach nacheinander die Kaltlichtsonde auf den Kauflächen Ihrer Zähne und kontrollieren ob sich im Zahninneren Schatten darstellen lassen.

                 (Quelle: www.ic-lercher.de)

Gesunde Zahnsubstanz würde nämlich lediglich hell aufleuchten. Kariöse Zahnsubstanz hingegen lässt sich eher als leichte Verschattung im Zahninneren darstellen. Gerade im Bereich der Zahnzwischenräume können sich unsere Zahnärzte durch die Kaltlichtmethode daher auf eine einfache Art und Weise Gewissheit über Ihre Zahngesundheit verschaffen.

Versiegelung von Grübchen und Fissuren der Prämolaren

Die Prämolaren sind die zwei kleinen Seitenzähne die hinter den Eckzähnen liegen. Bei manchen Menschen sind die Fissuren dieser Zähne sehr ausgeprägt. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen diese versiegeln zu lassen. Eine gründliche Pflege ist nämlich gerade z.B. bei unter sich gehenden Fissurenformen nahezu unmöglich. Solche Zähne wären auf Dauer schwer kariesfrei zu halten. Vor allem dann nicht, wenn zusätzlich ein erhöhtes Kariesrisiko bestehen sollte.
Die gesetzliche Krankenversicherung sieht die Versiegelung mit Hartkunststoff nur bei den großen Seitenzähnen in Ihrem Leistungskatalog vor. Die Versiegelung von Prämolaren ist daher ebenfalls eine Privatleistung. Wir schauen gern welche Form Ihre Fissuren haben und ob bei Ihnen eine Versiegelung prädestiniert wäre.
Die Versiegelung der Prämolaren ist bei privaten Versicherungen sowie bei Zivildienstleistenden und Soldaten im Leistungskatalog enthalten.

 


praxis

team

»spektrum

parodontologie

zahnerhaltung

wurzelkanalbehandlung

»prophylaxe

kosmetik

chirurgie

zahnersatz

implantologie

tätigkeitsschwerpunkte

digitales röntgen

lachgassedierung

philosophie

notdienste

kontakt

öffnungszeiten

links

impressum

Private Leistungen im Bereich der Individualprophylaxe

Die Richtlinien der gesetzlichen Krankenversicherung bestimmen, dass eine Behandlung ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein muss. Damit ist gemeint, dass eine Behandlungsmethode genau diesen drei Vorgaben entsprechen muss. In der Regel sind dies bewährte Methoden, die dem allgemein anerkannten medizinischen Stand entsprechen. Jeder gesetzlich Versicherte hat trotzdem das Recht auch private Leistungen in Anspruch zu nehmen, für die er eine Privatliquidation erhält.
Da wir gerade im Bereich der Präventionsmaßnahmen relativ erschwingliche Methoden anbieten können, sollten Sie ihre Durchführung durchaus in Betracht ziehen.

Kariesdiagnostik mit dem Diagnodent

Das Gerät Diagnodent ist eine Hilfe für Zahnärzte bei der Diagnose von Karies. Tatsächlich sind nämlich manche kariösen Defekte so versteckt, dass sie nur sehr schwer ausfindig zu machen sind. Dies können z.B. kariöse Stellen im Approximalraum, also zwischen zwei Zähnen sein oder unzugängliche Zahnfissuren.
Da ein Zahnarzt jedoch aus Strahlenschutzgründen nicht jedesmal bei einer Vorsorgeuntersuchung eine Röntgenaufnahme anfertigen kann, um nach versteckter Karies zu suchen bietet sich hier unser Diagnodent an.
Wie funktioniert das Diagnodent?

                             (Quelle: www.kavousa.com)

Eine Karies ist eine bakterielle Erkrankung und schreitet nachdem der äußere Zahnschmelz zersetzt wurde langsam in die Tiefe fort. Bakterien und veränderte Zahnsubstanzen haben jedoch eine sehr hilfreiche Eigenschaft, sie fluoreszieren bei Bestrahlung mit einer bestimmten Wellenlänge Licht. Diese Fluoreszenz wird von einer Fotozelle des Diagnodents registriert und über das Display und ein akustisches Signal angezeigt.
Durch dieses Verfahren können unsere Behandler zu 90% eine Karies frühzeitig diagnostizieren und behandeln, ohne dass größere Defekte entstehen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.